Mondseer Lyrikpreis 2008 an Erwin Einzinger

Den Mondseer Lyrikpreis in Höhe von 7.500 Euro, der heuer zum 6. Mal im gesamten deutschsprachigen Raum ausgeschrieben wurde, erhält Erwin Einzinger.

Insgesamt hatten 382 Autorinnen und Autoren unveröffentlichte Lyrik eingereicht.

Die Jury wählte die Texte von Erwin Einzinger aus, weil sie so beiläufig wie konsequent, mit hintersinnigem Augenzwinkern und burlesker Komik ein abgründiges Panorama unserer Wirklichkeit entwerfen.

Erwin Einzinger, geboren 1953 in Kirchdorf / OÖ, lebt in Micheldorf, schreibt Lyrik, Prosa und übersetzt aus dem amerikanischen Englisch. Zuletzt erschien sein Gedichtband „Hunde am Fenster“ (Jung und Jung, Salzburg 2008).

Jury: Ilma Rakusa (Zürich), Hans Höller (Salzburg), Klaus Siblewski (München), Anton Thuswaldner (Salzburg), Ron Winkler (Berlin).

Die feierliche Überreichung des Preises ist Ende November dieses Jahres vorgesehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *