Autorenlesung MARGARITA FUCHS „BAIANA“

„Wenn in den neuen Geschichten von Margarita Fuchs Menschen einander begegnen, wird es kompliziert. Zu verschieden ticken sie, als dass sie sich auf einen gemeinsamen Nenner einigen könnten.
Zwei treffen einander, finden miteinander ins Gespräch und reden aneinander vorbei. Gut, wenn sie nicht kapieren, wie fremd sie einander bleiben, schlecht für sie, wenn sie sensibel genug sind und ihnen die Missverständnisse hautnah zusetzen. Dann versuchen sie zu retten, was zu retten nicht ist, und die Verzweiflung wächst. […]
Diese Geschichten berühren die Wundmale der Existenz. Wir lesen von Heimsuchungen, für die es keinen Versuch der Erklärungen gibt. Das ist einfach so, damit muss man
leben.“

Anton Thuswaldner, SN, April 2013

Montag, 27. Mai 2013, 19:00 Uhr
OEDMÜHLE IN  KASTEN 31,
4893 ZELL AM MOOS/TIEFGRABEN

Eintritt: 6 €

MARGARITA FUCHS: geb. 1951 in Riedau/Oberösterreich. Studium der Germanistik, Geographie und Wirtschaftswissenschaften (Mag. Dr. phil.),  unterrichtete bis 1999 an Gymnasien und Handelsakademien in der Stadt Salzburg und in Neumarkt am Wallersee. Sie war viele Jahre Trainerin und Seminarleiterin in der Erwachsenenbildung.

Mitglied der Salzburger Autorengruppe und der Grazer Autorenversammlung. Lebt und arbeitet seit 1970 in Salzburg.

Publikationen

Beiträge in Literaturzeitschriften (SALZ, Kulturmagazin des MDR „Triangel“, Kulturelemente/Bozen, u.a.)

„Das große Fest in Portobuffolé“, Roman, 2003, 3. Auflage 2008
„Talentierte Labyrinthe“, Gedichte, 2005
„Ich träumte weiß – Anmerkungen zu einer Jahreszeit“, Gedichte und

Prosatexte, 2006
„Rokokohaus“, Lyrik, 2010
„Aus nächster Ferne“, Roman, 2012
„BAIANA“, Geschichten, Edition Tandem, Salzburg 2013

Margarita Fuchs beschreibt den besonderen Moment, der alles verändert, die Chance, die nicht ergriffen wird, oder den simplen Trick des Schicksals, der dem Leben eine neue Richtung weist: Eine Tochter, die mit ihrer verwirrten Mutter fremdes Territorium betritt  – Ein  Spaziergang, der zu den unsichtbaren Schnittstellen zwischen Leben und Schreiben führt – Das Ende einer Ehe – Ein Wiedersehen mit vier Unbekannten… Eine brasilianische Reise, die in den Abgrund führt, außerdem die preisgekrönte Kurzgeschichte „Roma“.
Geschichten über Liebe und Verlust, Hoffnung und Enttäuschung – ein Spiegel des Lebens in all seinen Facetten.

Preise und Auszeichnungen
Preisträgerin beim MDR-Literaturwettbewerb, Leipzig 2007
Rauriser Förderpreis 2008
Finalistin Meraner Lyrikpreis 2008